Hotline +49 (0)941 465 21 466
Rückruf anfordern

Zielhandicap Hcp-36

Einer der sichersten Wege zur Handicapverbesserung

Auf immer mehr Golfplätzen in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird das Spiel auf Handicap -36 beschränkt. In den klassischen Golf-Urlaubsländern wie Portugal, Spanien oder auf Mallorca zählt das bereits zum Regelfall.

Belegen Sie keinen Turnierreife Kurs, der auf Versprechungen aufgebaut ist. Bedenken Sie dabei auch, dass es ist weltweit keinem Pro erlaubt ist, auf einer vorgabewirksamen Turnierrunde einem Spieler Unterricht, Ratschläge oder Ähnliches zu erteilen. Das würde für den Spieler die Disqualifikation bedeuten. Das gleiche gilt für eine EDS (Extra Day Score) Runde.

Das ZIELHANDICAP HCP-36 erreichen Sie meist am schnellsten mit einem Kompaktkurs, der auf der Grundlage des praktischen Unterrichtes, der mentalen Ausbildung und der richtigen Regelanwendung besteht.

Für viele Golfer ist der Weg zum ersten wichtigen HANDICAP -36 ein langer und aufwendiger Weg. Deshalb beginnen sehr viele Golfer, gerade in der Anfangsphase, immer wieder von vorne. So macht aber Golf auf Dauer keinen großen Spaß. Deshalb ist der FIRST CLASS GOLF ZIELHANDICAP KURS so aufgebaut, dass Sie stressfrei in einer Woche das Handicap verbessern und Ihr persönlich gesetztes Ziel erreichen.

Unsere Golfpros stehen Ihnen dabei hilfreich und kompetent zur Seite. Sie werden feststellen, dass die Technik und die Schläge gar nicht so schwer sind und Ihnen die vorgabewirksamen 9-Loch Stablefordturniere schnell die Möglichkeit geben, Ihr Handicap in einer Woche konzentriert zu verbessern.

Die Zielhandicapkurse werden besonders gerne zur Verbesserung in der Spielstärke von HCP -54 bis HCP -28 besucht. Damit verfeinern Sie Ihr Spiel und verbessern im Regelfall auch Ihr Handicap. In diesem Kurs lernen Sie, mentale Hindernisse zu überwinden, das kurze Spiel zu meistern, und Ihr persönliches Training wird richtig aufgebaut. Besonders wichtig sind dabei die vorgabewirksamen 9-Loch Stablefordturniere. Erfahrungsgemäß erspielen Sie allein durch die richtige Anwendung der Golfregeln 2 bis 3 Punkte mehr im Turnier. Auch darauf ist der First Class Zielhandicapkurs ausgerichtet.

Beachten Sie:

Eine Handicap Verbesserung kann im Regelfall nur bei einem vorgabewirksamen Turnier bestätigt werden. Eine der ganz wenigen Ausnahmen ist die EDS Runde (ExtraDay Score). 

Darauf sollten Sie bei der Buchung eines jeden HANDICAP VERBESSERUNG KURS achten: Das Wichtigste zum erfolgreichen Abschluss sind orgabewirksame 9-Loch Stableford-Turniere. Damit kann Ihre Handicapverbesserung sicher bestätigt werden.

Richtig zählen ist wichtig:

Die Zählweise in der Vorgabeklasse 6 (HCP-37 bis HCP-54) beginnt im Turnier mit HCP-36. Damit hat der Spieler eine Vorgabe von 36 Punkten. Das heißt, dass sich der Spieler mit jedem Punkt über die verlangten 36 Punkte im Turnier oder bei einer EDS-Runde verbessert. Erspielt der Golfer z. B. 38 Punkte, dann verbessert sich sein Handicap von z. B. Hcp -45 auf Hcp-43 usw. Die Vorgabe bei einem 9-Loch Stableford-Turnier besteht aus 18 Punkten, was heißt, dass dem Spieler in der Vorgabeklasse 5 (Hcp-26,5 bis -36 und Spieler mit der Vorgabeklasse 6 (Hcp-37 bis -54) 18 Stablefordpunkte für die nicht gespielten 9-Löcher gutgeschrieben werden.

Ein Beispiel für das HCP-45 und wie gepunktet wird:

Die Vorgabe (Gutschrift) besteht aus 18 Punkten

PAR 3 (kurzes Loch)

Eingelocht mit 3 Schläge/Putts 5 Punkte
4 Schläge/Putts 4 Punkte
5 Schläge/Putts 3 Punkte
6 Schläge/Putts 2 Punkte
7 Schläge/Putts 1 Punkte

PAR 4 (mittleres Loch)

Eingelocht mit 4 Schläge/Putts 5 Punkte
5 Schläge/Putts 4 Punkte
6 Schläge/Putts 3 Punkte
7 Schläge/Putts 2 Punkte
8 Schläge/Putts 1 Punkte

PAR 5 (langes Loch)

Eingelocht mit 5 Schläge/Putts 5 Punkte
6 Schläge/Putts 4 Punkte
7 Schläge/Putts 3 Punkte
8 Schläge/Putts 2 Punkte
9 Schläge/Putts 1 Punkte

Ein Beispiel für das HCP-36 und wie gepunktet wird:

Die Vorgabe (Gutschrift) besteht aus 18 Punkten

PAR 3 (kurzes Loch)

Eingelocht mit 3 Schläge/Putts 4 Punkte
4 Schläge/Putts 3 Punkte
5 Schläge/Putts 2 Punkte
6 Schläge/Putts 1 Punkte

PAR 4 (mittleres Loch)

Eingelocht mit 4 Schläge/Putts 4 Punkte
5 Schläge/Putts 3 Punkte
6 Schläge/Putts 2 Punkte
7 Schläge/Putts 1 Punkte

PAR 5 (langes Loch)

Eingelocht mit 5 Schläge/Putts 4 Punkte
6 Schläge/Putts 3 Punkte
7 Schläge/Putts 2 Punkte
8 Schläge/Putts 1 Punkte

PAR spielen? Game in Regulation heißt:


Ein Par 4 Loch in Regulation zu spielen heißt: Sie sind mit den zwei Schlägen auf dem Grün und haben dann noch 2 Putts zum PAR. Achtung, das gilt für einen Amateur mit HCP-0

PAR heißt: Professional Average Record, das ist das Durchschnittsergebnis eines Professionals (Pro). Professionals haben kein HCP.

AAR: Amateur Average Record bezieht sich auf das persönliche HCP eines Amateurs und beginnt mit HCP-0.

Für einen Spieler mit HCP-36 gilt: Um 2 Stablefordpunkte zu bekommen, ist folgendes Ergebnis notwendig:

PAR 3 mit 5 Schlägen,
PAR 4 mit 6 Schlägen,
PAR 5 mit 7 Schlägen.

Wenn Sie im Durchschnitt auf jedem der 18 Loch am Golfplatz zwei Punkte erzielen, dann haben Sie Ihr persönliches Handicap erspielt, das sich mit jedem Punkt darüber verbessert und mit jedem Punkt darunter verschlechtert.

Wenn Sie von der Platzreife ein Handica erspielen oder verbessern möchten, dann stoppen Sie die Versuche an jedem Loch ein Par zu spielen und passen Sie Ihre Anforderung Ihren Fähigkeiten an. Fixieren Sie jedes Loch nicht auf ein PAR, sondern auf ein Double Bogey.

Viele Spieler versuchen mit dem Abschlag sehr weit zu kommen und haben damit meist eine ordentliche Streuung. Das ist der Grund dafür, dass Sie den 2. Schlag aus unangenehmen Lagen spielen müssen, die meist auch nicht richtig trainiert wurden.

Gehen Sie beim Golf keine unnötigen Kompromisse ein. Passen Sie Ihre Anforderungen Ihren Fähigkeiten an. Trainieren Sie das sichere Spiel!
Wenn Sie das tun, dann lernen Sie Golf sehr schnell.

Ein Trainigstipp vom Profi:

25 % Zeit für den Drive und
75 % der Zeit auf der Übungsanlage für das Pitchen, Chippen und Putten.

Die Weisheit der professionellen Turnierspieler ist: "The Drive for the Show and the Putt for the Money". Wer diesen Rat befolgt, wird sehr schnell den Erfolg feststellen. Dazu kommt noch das richtige Anwenden der Golfregeln.

Die Golfregeln sind Ihre besten Freunde im Turnier. Richtig angewendet bringen sie sehr schnell mal zwei bis drei Punkte mehr auf der Runde. In Ihrem Bag sollten Sie unbedingt ein kleines Regelwerk zum schnellen Nachblättern haben. Besonders gut geeignet sind die "Golfregeln in Kürze". Kostenlos erhältlich bei www.first-class-golf.com

Das Gefühl der Machbarkeit.

Golf ist ein mentaler Sport. Kraft und Selbstüberschätzung sind die Grundlage von Fehlern und beinhalten auch ein Verletzungsrisiko. Passen Sie Ihre Anforderungen Ihren Fähigkeiten an. Suchen Sie Rat nur bei erfahrenen Pros und sehr guten Spielern.

Gleiche Fähigkeiten + gleiche Anforderungen = Spaß und Freunde

Gleiche Fähigkeiten + hohe Anforderungen = Stress und Frust

Hohe Fähigkeiten + geringe Anforderungen = Langeweile

Sie sind Ihr eigener Programmierer.

Wenn Sie problemorientiert denken ("Aus dem Sand komme ich bestimt nicht raus" oder "das Wasser schaffe ich nicht") werden Sie sich mit allen Hindernissen herumplagen. Fangen Sie an, lösungsorientiert zu denken, dann beginnen Sie lösungsorientiert zu golfen.

Ein Rat, dem Tausende Golfeinsteiger das sicher HANDICAP -36 verdanken: Belegen Sie einen Zielhandicap Kurs bei FIRST CLASS GOLF.
Es lohnt sich wirklich !